Anstehende Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jahresstart mit klassischem Hochgenuss

Januar 15 | 15:30 - 18:30 Uhr

 

Diese Chance auf einen hervorragenden Jahresbeginn gibt es mit dem Besuch des Neujahrskonzertes in Haren. Schon zum 13. Mal hat dieses besondere Event das Publikum erfreut, mit noch immer steigender Beliebtheit – und steigenden Ansprüchen.

Derjenige, der diese Ansprüche erneut Jahr für Jahr leicht nach oben zieht, ist Dirigent Lubertus Leutscher. Der Niederländer, längst bekannt in der heimischen Musikszene, lässt nicht nach, immer wieder eine kleine Schippe draufzulegen und neue Nuancen auszuprobieren. Die Zuhörer und Zuschauer sollen ja nicht nur an jedes Konzert bewusst erinnern, sondern auch mit musikalischem Hochgenuss für ein ganzes Jahr positiv gestimmt werden.

Das wird – ohne Zweifel – auch mit dem Neujahrskonzert am 15.01.2023 um 15:30 Uhr gelingen. Der musikalische Spannungsbogen ist gesteckt, Solisten sind verpflichtet, das Programm unter dem Motto „Mit Strauß und Klezmer ins neue Jahr“ steht, das Veenkoloniaal Symphonic Orkest ist selbstredend gebucht.

À prospos Neuerungen: das kommende Neujahrskonzert hat eine weitere Überraschung parat. Es wird nämlich erstmalig im Emsland-Dom, der St.-Martinus Kirche in Haren stattfinden. Die besondere Atmosphäre im Dom dürfte dem klassischen Musikgenuss eine weitere einzigartige Ebene hinzufügen.

Was die Musik selbst angeht: Klassiker von Mozart, Auszüge einer Symphonie von Tschaikowsky, Klezmer-Musik, auch Händel und Grieg dürfen nicht fehlen. Und wenn in der ersten Halbzeit des Konzertes die „Blaue Donau“ von Johann Strauß erklingt, regen sich alle Hände garantiert zum Mitklatschen. Von seinem Sohn Johann Strauß jr. wird übrigens auch ein Werk – „Unter Donner und Blitz“ – vorgetragen.

Der zweite Durchgang steht gänzlich im Zeichen der Solisten: mit Peter Alexander Herwig (Bariton) und Sonja Catalano (Mezzo-Sopran) stehen zwei exzellente Solisten auf die Bühne. Sie werden u.a. einstige „Gassenhauer“ wie „Ein Mädchen oder Weibchen“ aus Mozarts Zauberflöte und „Seguidilla“ aus „Carmen“ von George Bizet zum Besten geben, welche auch die weniger klassikversierten Zuhörer sofort erkennen werden.

Details

Datum:
Januar 15
Zeit:
15:30 - 18:30 Uhr