Schifffahrtsmuseum

Schifffahrt in Haren (Ems)

Bis zum Ende der Saison Flaschenpost-Austellung im Museum. Bilder unter "Schleusenhaus" zu sehen.

Die Geschichte der Stadt Haren (Ems) ist seit Jahrhunderten eng mit der Schifffahrt verbunden. Die vielen Wasserläufe sowie die Ems mit ihren Schiffen haben seit alters her das Bild der Stadt bestimmt. Damit auch der Nachwelt die Erinnerung an den traditionsreichen Berufszweig "Schifffahrt" erhalten bleibt, wurde ein schifffahrtskundliches Museum in Haren (Ems) aufgebaut und am 05. Mai 1986 eingeweiht.

  • 1979

    Gründung "Arbeitskreis Schifffahrt"
  • 1980

    Erstes Museumsschiff - Dampfschlepper "August" - legt im Haren-Rütenbrock-Kanal an
  • 1982

    Nachbau der Emspünte "Haren I"
  • 1984

    Spitzpünte "Helene", das Flaggschiff der Museumsflotte, legt an
  • 1986

    Offizielle Eröffnung des Harener Schifffahrtsmuseums
  • 1991

    Erwerb des Wattmotorschiffs "Thea-Angela"
  • 1995

    Bezug des alten Schleusenwärterhauses
  • 2003

    Erwerb des ehemaligen Streckenbootes "Haren"
  • 2007

    Erweiterung der Museumsflotte um das Seenotrettungsboot "Bruntje"
  • 2011

    Erweiterung der Museumsflotte um das Bereisungsboot "Meppen"
  • 2013

    Gestaltung der Maritimen Meile
  • 2013

    Restaurierung des Wattmotorschiffes THEA ANGELA
  • 2014

    Eröffnung der Maritime Meile
  • 2015

    Harener Püntetage (19 & 20.9)