Veranstaltungen

Das Harener Neujahrskonzert kehrt zurück

Das Neujahrskonzert im Festzelt an der Mersmühle war - für Harener schon fast traditionell - Auftakt eines kulturell abwechslungsreichen und interessanten Jahres. In 2021 fiel die Aufführung des hochkarätigen Live-Konzerts, wie so ziemlich alles andere auch, den Umständen der Corona-Pandemie zum Opfer. Erstmals seit Einführung des Konzertes hieß es in 2021: kein Neujahrskonzert!

Nun kehrt das in Haren wohlbekannte Veenkolonial Symfonie Orkest – VKSO – unter musikalischer Leitung von Lubertus Leutscher zurück, um zum Auftakt des Jahres 2022 wieder ein Live-Konzert aufzuführen. Veranstaltet unter dem Motto: „Eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte“ wird ein vielseitiges Programm aufgeführt. Vielleicht ist das ja auch für den Heimatverein Haren ein wenig ein Neuanfang nach Corona, ein Auftakt in ein hoffentlich nahezu normales Jahr für den Veranstalter und seine Gäste.

Als Gesangs-Solisten werden Falco van Loon – Tenor – und Carina Vinke – Sopran & Mezzosopran – das musikalische Programm anreichern. Falco van Loon ist dem Harener Publikum bereits bekannt, für Carina Vinke kommt am 09. Januar 2022 der erste Auftritt beim traditionellen Harener Neujahrskonzert. Und natürlich kommt auch der Tanzbogen Haren auf die Bühne, unter choreografischer Leitung von Elena Dadaschjanz.

Das musikalische Programm präsentiert - wie nie zuvor bei einem Neujahrskonzert - den Blick über eine Jahrhunderte umfassende Musikgeschichte. So ist beispielsweise der „Canzon septimi toni“ von Giovanni Gabrieli bereits aus dem 16. Jahrhundert und damit ein musikalischer Vertreter der späten Renaissance. Gabrieli schrieb seine zahlreichen Kanzonen und Sonaten speziell für die Liturgie der Markuskirche in Venedig, sie sind ausschließlich zu sakralem Zweck entstanden. Daher tragen diese Werke von ihm auch den Namen „Sacrae symphoniae“.

Repräsentant einer späteren Epoche ist z.B. die Holberg Suite. Die Hauptfigur des Werkes, der Dichter Ludvig Holberg, ist mitten im Barock anzusiedeln: geboren 1684 in Bergen, somit ein Jahr vor Bach und Händel. Holberg drückte als Philosoph, Dichter und Humorist der barocken Epoche seinen Stempel auf.

Als seine Heimatstadt 1884 feierlich seinen 200. Geburtstag beging, trug der zu jener Zeit berühmteste Bewohner Bergens, Edward Grieg, mit einer Kantate für Männerchor und einer Klaviersuite zum Gelingen des Jubiläums bei. Auf einer Reise nach Berlin instrumentierte Grieg die Klaviersuite „Aus Holbergs Zeit“ dann für Streichorchester. Es wurde eines seiner bis heute populärsten Werke und gilt als „das dritte große Werk der Spätromantik“ für Streichorchester.

Zur musikalischen Reise gehört natürlich auch moderne Musical- und Filmmusik. Leutscher präsentiert daher Stücke aus dem Thriller „The Rock“ mit Sean Connery, Ed Harris und Nicholas Cage sowie die berühmten Melodie „Gonna Fly Now“, welche die „Rocky“-Filme geprägt hat. Aber der Dirigent und Uli Schepers, Erster Vorsitzender des Heimatvereins Haren, überraschen das Publikum gern auch mit interessanten, vielleicht weniger bekannten Werken, sodass so manchem Zuhörer wohl nicht jedes Stück geläufig sein wird.

„Das Neujahrskonzert ist eine unserer Hauptveranstaltungen im gesamten Jahr. Wir freuen uns, dass wir endlich wieder die Möglichkeit haben, Veranstaltungen durchzuführen und hoffen, dass viele Besucher unser hochkarätiges und erstklassiges Neujahrskonzert besuchen werden“, kommentiert Schepers.

Die Organisation sieht vor, das Konzert unter Beachtung der 2G-Besucher-Regelung wieder im Festzelt an der Mersmühle stattfinden zu lassen. Eintrittskarten werden ausschließlich über den Vorverkauf beim Tourismusbüro erhältlich sein. Eine Tageskasse wird es nicht geben.

Das Neujahrskonzert 2022 - das Programm

„Canzon septimi toni“, Nr. 2................................ G. Gabrieli   
Sinfonie Nr.5, 4. Satz............................................ P.I. Tschaikowsky
„Non ti scordar di me“ ....................................... E. Curtis  
Adagio aus „Spartacus“....................................... A. Khachaturian 
„Bali Ha'i“ aus dem Musical „South Pacific“...... R. Rogers/O.
Holberg Suite, 1. Satz .......................................... E. Grieg
1. Duett Carina Vinke & Falco van Loon, mit Orchester                                                                          

Pause

Aria „Bouree“ und Marsch 
.... aus der Suite D für Trompete und Streicher....... G.F. Händel
„Hijo De La Luna“ ............................................... A.J.M. Cano
„Annen Polka“ ..................................................... J. Strauss  
„Parlarmi d‘Amore, Mariù“ ............................... C. A. Bixio  
„An Der Schönen Blauen Donau“ ....................... J. Strauss
Thema aus „Rocky“ - „Gonna Fly Now“.............. B. Conti
2. Duett Carina Vinke & Falco van Loon, mit Orchester                                                                          
Thema aus „The Rock“........................................ H. Zimmer/ arr. A. Dam

.... Zugabe (vielleicht):

Radetzky-Marsch ................................................ J. Strauss sen.